TanzSportZentrum
Besucherzaehler

Die Wegbeschreibung zu den Übungsräumen des TSZ- Muldental ist: Grimma-Süd, Waldbardauer Straße

News & Events

TanzSportZentrum Muldental e.V.

(weitere Impressionen und Bilder unter Galerie TSZ)

2. Station im Sachsenpokal am 04.11.2017 in Grimma

1. Platz

für die Move Experience in der

Small Group AK III

5. Platz

für die B-Dance Crew in der

AK II Gruppen

1. Platz

für die No Limit Juniors in der AK II Small Group

1. Station im Sachsenpokal am 16.09.2017 in Zwickau

In den Formationen der AK2

belegte die B-Dence Crew den 3. Platz

Bei den Small Groups der AK2 belegten die No Limit den 1. Platz

 

Die 2. Station ist am 04.11.2017 in Grimma. Einlass ab

09.00 Uhr in der GGI-Muldentalhalle!

TSZ-Muldental im Belantis Freizeitpark

am 25.06.2017

Ostdeutsche Hip-Hop Meisterschaft

am 17.06.2017 in Leipzig

Unsere Formation B-Dance-Crew erreichte in der

Jun. 1 A-Reihe HipHop den

1. Platz

Herzlichen Glückwunsch!

10 Jahre Tanzsportzentrum

03.12.2016

Am 03.12.2016 feierte das Tanzsportzentrum 10-jähriges Jubiläum in der GGI-Muldentalhalle.

Mit über 300 Gästen gingen wir auf eine Zeitreise der letzten 10-Jahre mit Show, Tanz & Musik.

Ein großes Dankeschön gilt der Vereinsvorsitzenden Bettina Wiede-Arnhold für diesen unvergesslichen Abend!

 

Wir sagen Danke an unsere Mitglieder!

Sachsenpokal Zwickau 25.09.2016

 

 

Deutsche DTHO HipHop Meisterschaften Mühlheim an der Ruhr 17.09.2016

Gruppe MoveEx sind Ostdeutscher Meister im HipHop 2016.

Gruppe B-4-Teens belegten den 2. Platz in Ihrer Altersklasse bei den Ostdeutschen HipHop Meisterschaften 2016.

10.Youth Dance Contest am 05.03 2016 in Berlin

Am 05.03.2016 startete unser Team zum 2. mal beim Youth Dance Contest in der Gretel Bergmann Halle in Berlin.

In unterschiedlichen Altersklassen ging es um die begehrten Pokale.

Das TSZ Muldental startete mit unseren "Kleinen" den No-Limit`s. Sie belegten den 2. Platz von 8 Mannschaften in der Altersklasse 1 und verpassten somit nur knapp das Siegertreppchen.

Dann kamen die Betty-4-Teens. Mit einer herrausragenden Leistung, mit Synchronität und Ehrgeiz blieb den Wertungsrichtern nichts anderes übrig, als den 1. Platz zu ziehen. Von insgesamt 12 Mannschaften in der Altersklasse 2 gewannen sie somit den Siegerpokal. Dies war natürlich die Sensation an diesem Tag.

Die Gruppe Showdown ging wie die Betty-4-Teens in der AK 2 an den Start. Durch krankheitsbedingte Ausfälle belegten sie von 12 Mannschaften noch immer einen guten 6. Platz.

Die Videos vom Wettkampf in Berlin können auf unserer TSZ Facebook Seite angesehen werden.

 

Moritz und Josephine sind Landesmeister

Das Grimmaer Tanzpaar Moritz Thede und Josephine Fischer vom Tanzsportzentrum Muldental e.V. startete am 06.02.2016 in Nossen mit weiteren 14 Paaren zu den Landesmeisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen in der Hauptgruppe B (ab 18 Jahre).

Über Vor- und Zwischenrunde mussten sich die Muldentaler für das Finale empfehlen, was Ihnen mit sehr guter Technik und Ausstrahlung gelang.

Beide haben sich nach ihrer Liaison im April 2015 über mehrere Monate auf die Meisterschaft vorbereitet und bereits bei ihren ersten Turnieren im Januar in Wittenberg und Gera einen 1. und zwei 2.Plätze belegt.

Nach diesem Senkrechtstart war das Ziel dieser Meisterschaft der Titel. In einem 7-paarigen Finale trafen die Grimmaer auf sechs Paare aus Dresden.

Durch die Neuerung im Turniertanzsport die Wertungen nach jedem Tanz nicht mehr offen zu zeigen, hielt sich die Spannung bis zur Siegerehrung unerträglich hoch.

Beide wurden mit einer überragenden Leistung mit fünf von fünf gewonnen Tänzen „Landesmeister Sachsen“ in der HGR B Latein.

Beide bestätigten das Ergebnis eine Woche später in Halle bei der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt mit einem weiteren Sieg.

Moritz und Josephine bereiten sich derzeit auf das „blaue Band der Spree“ in Berlin Ende April und „Hessen tanzt“ in Frankfurt a.M. Anfang Mai vor. Wir wünschen den Beiden maximale Erfolge. www.tanzen-im-muldental.de

 

Bettina Wiede-Arnhold

Der 3. Wettkampf um den Sachsenpokal fand am 21.11.2015 in Wilsdruff statt. Hier erreichte das TanzSportZentrum mit der Gruppe No-Limit den 1.Platz, die Gruppe Showdown den 1. Platz und die Gruppe B-4-Teens den 2.Platz.

Außerdem gab es in Wilsdruff die Gesamtwertung der Wettkämpfe um den Sachsenpokal. Dabei belegte die Gruppe Showdown den 1.Platz in der Kategorie Small Group AKII und die Gruppe B-4-Teens den 1.Platz in der Kategorie Small Group AKIII. Somit gehen zwei Wanderpokale des Landestanzsportverbandes Sachsen nach Grimma.

Am 07.11.2015 fand der 4. Chemnitzer Dance-Contest statt. Natürlich war das TanzSportZentrum wieder sehr erfolgreich mit am Start.

Das TanzSportZentrum Muldental war beim 7. Zwickauer Dance-Contest am 03.10. 2015 wieder sehr erfolgreich. Wir belegten zwei mal den ersten Platz und zwei mal den zweiten Platz.

 

 

Datum: 06.12.2014

 

Sieg im Sachsenpokal

 

In drei sächsischen Städten wird jedes Jahr im Herbst der Sachsenpokal im Hip Hop und Videoclipdance ausgetragen.

 

Das Ziel 2014 für das TSZ Muldental e.V. stand fest. Der Wanderpokal der Altersklasse 3 in der Kategorie Small Group

Gruppe bis 7 Teilnehmer) sollte ein für alle mal nach Grimma geholt werden. Die Gruppe Move Experience unter der

Leitung von Constanze Arnhold erkämpfte sich bereits in den Jahren 2012 und 2013 den Pokal.

Mit einem erneuten Gesamtsieg dürfte die Gruppe den Pokal behalten.

 

Außer den MoveEX schickte das Tanzsportzentrum weitere Teams ins Rennen. Nach drei Jahren auch wieder ein Team

in der AK 1 (bis 10Jahre). In dieser Altersklasse ist das Feld in Sachsen sehr klein, zeigt aber bereits große

Klasse und Kampfgeist. Mit Platz zwei in Chemnitz und Dippoldiswalde war das für die Gruppe „No Limit“

ein wunderbarer Einstieg ins Wettkampfgeschehen.

 

Die Gruppe B-4-Teens ging in der AK 2 (11-15Jahre)an den Start und musste sich im diesjährigen Sachsenpokal Zwickau,

und Freital geschlagen geben. Sie landete in der Gesamtwertung auf Platz vier.

Nach einem fünften Platz im Finale von Zwickau, entschloss sich Trainerin Bettina Wiede-Arnhold kurzerhand

zu einem Experiment, das im Nachhinein für alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen von Erfolg gekrönt sein sollte.

Sie trennte die Gruppe mit 14 Tänzerinnen und Tänzern in eine Smallgroup (4 Teilnehmer) und ein Großteam

11 Teilnehmer) und schickte sie in die Folgewettbewerbe. Bingo! Die neue Smallgroup „Showdown“ siegte

in beiden Wettbewerben mit der Choreographie des Vorjahres, die mit exzellenter Ausstrahlung und Bewegungsenergie

keine Wünsche offen ließ. Die B-4-Teens tanzten sich in Chemnitz mit Ihrer Neuauflage auf den zweiten Platz.

Kinder und Fans waren beim Aufruf der Platzierung nicht mehr zu halten. Durch die unterschiedlichen Ergebnisse

und Platzierungen aller Gruppen in Zwickau und Chemnitz, war der Sachsenpokal wieder völlig offen.

Leider teilte das Wertungsgericht in Dippoldiswalde die Meinung von Chemnitz nicht, und verwies die Gruppe

mit einem erneuten fünften Platz im Finale in der Gesamtwertung schließlich auf Rang vier.

 

Einen Gänsehautauftritt und eine tänzerisch einfühlsame Meisterleistung präsentierte die Gruppe Move Experience

in der AKIII (ab 16 Jahre). Die stärksten Konkurrenten vom Vorjahr warteten mit gekauften Choreographien

aus der Feder der Profis auf. Sich dagegen durchzusetzen, stellte die Moves vor eine riesen Aufgabe.

Was im Startwettbewerb in Zwickau knapp daneben ging, wurde in Chemnitz zum Siegeszug.

 

In einer bestechend guten Form setzte sich das Team aus Grimma gegen ihre Konkurrenz durch und wurde von Fans

und Publikum frenetisch zum Sieg gejubelt.

In Dippoldiswalde, wo das Finale erstmals ausgerichtet wurde, verstand man hingegen die Wertungen nicht mehr.

Der Tagessieg ging hier zu Recht an ein Team aus Dresden, welches bereits in höheren Riegen der Breakdance Szene

mitspielt. Die folgenden Wertungen trafen weder den Geschmack der mitgereisten Trainer aller Mannschaften

sowie des Publikums. Nur ein Wertungsrichter sah die Moves letztlich klar auf Rang zwei.

Dennoch reichte es zum Gesamtsieg im Sachsenpokal, mit dem man getrost der chaotischen Wertung trotzen konnte.

Dreimal hintereinander gewinnen die Move Experience den Pokal, welcher nun für immer und ewig Bestandteil

unseres Vereinsheimes ist.

Ostdeutsche DTHO HipHop Meisterschaften

Leipzig Haus Auensee 25.06.2016